Bayrische Verhältnisse im Norden

Es klingt ja schon nach Spezl-Wirtschaft, wenn man hinter die Kulissen schaut. Spezl-Wirtschaft: Vorurteilsgemäß meist im Süden der Republik zu orten! Jetzt ist diese Sitte auch im Norden angekommen.

Groß aufgemacht auf der Titelseite war die Nachricht am 23. August 2013 in der hiesigen Presse:

„Franzosen wollen A20 und Elbtunnel bauen“

In Kiel war das Projekt des französischen VINCI-Konzerns zwei Tage vorher der schleswig-holsteinischen Landesregierung vorgestellt worden, Hannover war außen vor.

Was war geschehen?

Es war nicht ein Franzose in Kiel. Man sollte bei einem Zwei-Milliarden-Projekt ja annehmen können, dass zumindest ein hochrangiger Abteilungsleiter des Unternehmens bei der Vorstellung mit vor Ort ist. Es war Jost de Jager, der frühere schleswig-holsteinische Verkehrsminister und CDU-Vorsitzende der Landes-CDU, jetzt als Berater in Diensten des französischen Konzessionsunternehmens VINCI. Er war es, der das Projekt der Landesregierung in Kiel präsentierte, zusammen mit seinem Parteispezi Enak Ferlemann, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und vehementer Befürworter dieser Autobahn.

Klar ist jetzt, warum das ganze Theater, bzw. die Posse, lediglich in Schleswig-Holstein stattfand und Niedersachsen nichts davon wusste. Das Tandem „de Jager-Ferlemann“ wäre in Hannover mit dieser Luftnummer noch nicht einmal am Pförtner vorbeigekommen. In Schleswig-Holstein, dem ehemaligen Wirkungskreis des Herrn de Jager, sieht das noch etwas anders aus: Dort kennt er ja seine ehemaligen Hofschranzen. (MS)

mistkaeferterror sagt dazu: Seriös ist das nicht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s